Komm, wir überwinden den Berg!

Komm, wir überwinden den Berg!

Wir alle stehen mal vor einer Herausforderung. Sei es im Alltag, im Beruf oder bei sich selbst. In solchen Momenten wünschen wir uns, oft sogar unbemerkt, jemanden, der uns „den einen Push“ gibt. Jemanden, der uns eine Hand reicht, damit wir motiviert unsere Herausforderung meistern.

Wir bei KiKxxl stehen täglich vor Herausforderungen. Die AHT muss stimmen, der nächste Kunde beginnt mit einem Vorwand, das Angebot wird nicht genommen oder es fehlt einfach an Motivation. In unserem beruflichen Alltag kommt diese Hand, die uns wieder hochzieht, in Form eines Coaches. Der Kikxxl Coaching Prozess stellt eine Hilfe zur Selbsthilfe dar. So gut wie jeder von uns hatte bereits ein Coaching. Aber was genau ist dieses Coaching? Was verbirgt sich hinter diesem sehr umfassenden Begriff?

Hier ein kleiner Exkurs zum Thema Coaching, aus der Sicht des Trainings:
Der Coach hilft dabei, sich selbst zu helfen und zwar in Form eines Coachings. Ziel des Coachings ist es die Leistungsfähigkeit zu steigern, vorhandene Fähigkeiten zu aktivieren, Spaß an Erfolg zu vermitteln und den Vertrieb zu fördern.

Das Coaching ist eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Coachee und Coach. Das heißt: Es muss zwingend Vertrauen, Verständnis und eine wohlwollende Atmosphäre hergestellt werden. Erst dann kann ein Coach erwarten, dass eine Verhaltensänderung beim Coachee stattfindet.

Durch das Zuhören mehrerer Kundengespräche, kann der Coach den Ist-Zustand der Telefonie aufnehmen. In einer Zusammenarbeit analysieren Coach und Coachee diesen Ist-Zustand und entwickeln gemeinsam Ziele, an denen sie zusammenarbeiten wollen. Mit seiner Fachkompetenz berät der Coach zu individuellen und realistischen Zielen, die der Coachee erfolgreich umsetzen soll.

Nun beginnt die hauptsächliche Arbeit eines Coachings. Die Veränderungsphase! Eine Veränderung ist harte Arbeit, sei es Gewohnheiten ändern oder neue Fertigkeiten zu erlernen. Hier zeigt sich die wahre Zusammenarbeit zwischen Coach und Coachee. Der Coach unterstützt mit Methoden, Hilfsmitteln und ganz wichtig mit Motivation, gleichzeitig mit einer ständigen Bereitschaft unter die Arme zu greifen.

Wie leicht zu erkennen ist, ist diese die längste und intensivste Phase im Coaching überhaupt. Sie endet erst nach der Entwicklung des Coachees, wenn die Ziele erreicht sind. Dann gibt es einen Grund zu feiern! Und feiern bedeutet in diesem Sinne, Rückblick auf Geschafftes, Vorschau auf Kommendes und jede Menge stolz und Glückwünsche. Der Berg wurde bezwungen.

Also wie ihr seht, ist ein Coaching mehr als nur daneben sitzen und Gespräche anhören.

Wir wünschen euch jede Menge erfolgreicher, motivierender Coachings, die euch zum Erfolg führen und eure Bonuskasse füllen. (gu)