Zweiter KiKxxl-Standort in Kosovo (Peja) eröffnet

Zweiter KiKxxl-Standort in Kosovo (Peja) eröffnet

Wachstum bedeutet für ein Unternehmen immer neue Herausforderungen aber auch neue Chancen und in der Gesamtbetrachtung immer mehr Stabilität und Sicherheit für das Unternehmen und seine Mitarbeiter. Aus diesem Grund wird die KiKxxl GmbH am 01.04.2020 den zweiten Standort im Kosovo, in Peja eröffnen, um das Unternehmenswachstum abzubilden.

Bereits heute ist KiKxxl mit mehr als 2.200 Mitarbeiter*innen eine verlässliche Größe in der vertriebsorientierten Kundenbetreuung. Ergänzend zu den fünf Unternehmensstandorten in Nordwestdeutschland; Osnabrück, Bremen, Dortmund, Bochum und Recklinghausen, hat KiKxxl zusätzlich zwei Standorte in Kosovo, Prishtina (2017) und Peja (2020). Die beiden Standorte sind ein Joint Venture der KiKxxl GmbH und der evroTarget.

„Wir bieten unsere Dienstleistungen in nunmehr zehn Sprachen an und dabei haben die Standorte in Kosovo eine besondere Bedeutung“, so Geschäftsführer Andreas Kremer. Ein wichtiger Schritt für das Unternehmen, denn die Kunden von KiKxxl sind ebenfalls europaweit tätig. Im laufenden Geschäftsjahr hat KiKxxl mit seinen Standorten über 64 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Angepeilt sei laut Kremer im kommenden Geschäftsjahr ein Umsatz in Höhe von 70 Millionen Euro.

Nach erfolgtem Auf- und Ausbau sollen in Peja bis zum Herbst rund 75 Mitarbeiter*innen anspruchsvolle Kommunikationsdienstleistungen erbringen. Innerhalb von 2 Jahren ist ein Wachstum auf 110 Mitarbeiter*innen geplant, die maximale Bürofläche beträgt dann 800m2.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen, auf neue Projekte und darauf, auch Antrieb der regionalen Wirtschaft zu sein.

Share