Personalakquise bei KiKxxl – individuelle Ansprache durch vielseitige Kommunikationskanäle

Personalakquise bei KiKxxl – individuelle Ansprache durch vielseitige Kommunikationskanäle

Ein Karrierebereich auf der eigenen Webseite reicht heutzutage nicht mehr aus, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Die Stellenanzeige in der Tageszeitung ist alleine auch nicht mehr zielführend, da die Zeitungsleser nur eine vergleichsweise kleine Zielgruppe in der Personalakquise darstellen. Das Internet, im speziellen Social Media hat auch die Personalrekrutierung verändert. Denn besonders junge Menschen nutzen fast ausschließlich digitale Kommunikationskanäle wie Facebook, Google und Jobportale, um nach attraktiven Arbeitgebern zu suchen. Durch das veränderte Mediennutzungsverhalten dieser Zielgruppen hängt der Erfolg im Personalmarketing stark von einer zielgruppenspezifischen und auf Individuen abgestimmten Ansprache ab. Dabei gilt es neben den Zielgruppen auch auf demografische Faktoren und Trends zu achten, um den Fokus auf neue Mitarbeiter zu erhöhen.

KiKxxl verlagert die Ansprache von Zielgruppen auf Medien wie Xing, Facebook, ebay, oder Google. Dabei setzen wir vor allem auf ein klares Image und „Wie-Fragen“ – „Wie ist es bei KiKxxl zu arbeiten?“, „Wie sieht ein Arbeitstag im CallCenter aus?“ oder „Wie sind meine Aufstiegschancen?“ und „Wie sieht mein Gehalt aus?“. Hierbei helfen Profilseiten wie zum Beispiel Xing oder kununu, aber auch Arbeitgeberprofile, sogenannte Fanpages auf Facebook und instagram, um ein positives Stimmungsbild des Unternehmens zu schaffen. Ein offener Umgang mit dem Gehalts- und Bonusmodell, sowie eine allgemeine Transparenz des Unternehmens mit festen Werten und Zielen, sind ebenfalls Ausdruck eines modern gelebten Arbeitsalltags.

Trotz der digitalen Fortschritte und Abkürzungen in der heutigen Kommunikation – oder gerade deswegen – darf man das Face to Face Marketing nicht vernachlässigen. Regelmäßige Besuche auf Job-Messen, die Teilnahme an Speed-Datings oder die Präsenz bei Berufsorientierungstagen, ermöglichen einen direkten Kontakt mit potenziellen Bewerbern und Interessenten. Präsent sein wo die Zielgruppe ist. Ob Werbung in Diskotheken, auf Festivals, auf Pizzaverpackungen, Bushaltestellen und Citylights (Lichtreklamen), aber auch Radiowerbung, Postkarten in Kneipen oder Folierungen auf Taxen und Bussen – überall ist KiKxxl präsent.

Die besten Botschafter sind dabei aber vor allem die eigenen Mitarbeiter. So wurden an allen KiKxxl-Standorten große Promotionaktionen mit den eigenen Mitarbeitern veranstaltet. Mit großem Erfolg werden regelmäßig neue „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“-Kampagnen durchgeführt. Aktuell bekommt ein Werber, bei einer erfolgreichen Einstellung eines neuen Mitarbeiters, eine Cash-Prämie von 500 Euro bar auf die Hand. Ist der neue Kollege nach drei Monaten noch im Unternehmen, bekommt der Werber zusätzlich ein iPhone 7 im Wert von 720,00 Euro. Über alle Standorte verteilt, konnten mit dieser Aktion schon über 500 Bewerbungen generiert werden.

Gerade junge Arbeitnehmer sehen sich eher „mit“ als „für“ eine Organisation arbeiten. Man bindet sich nicht mehr über das ganze Leben an eine Firma, sondern erwartet vom künftigen Arbeitgeber flexible Angebote und das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse. Und hier setzt das Personalmanagement bei KiKxxl an. Neben Aufstiegschancen durch das hausinterne Qualifizierungs-Programm „Steps“ und Weiterbildungen zum Projekttrainer oder Trainee, gibt es auch ein breites Angebot an Mitarbeitervorteilen – den KiKxxl-Benefits. Dabei sind besonders Benefits wie die Hansefit-Fitnessclubmitgliedschaf, WeightWatchers@Work-Kurse, Massagen am Arbeitsplatz, eine Notfallbetreuung für Mitarbeiterkinder, die Obsttage zur kalten Jahreszeit oder flexible Arbeitszeitmodelle bei KiKxxl-Mitarbeitern sehr beliebt. Vielfältige Incentives wie Teambuildings, Mitarbeiterfeste, interne Fußballturniere, Engagement bei sozialen Projekten wie terre des hommes, Madamfo Ghana oder die sportliche Teilnahme an Charity-Läufen für „sportler 4 a childrens world“, sowie Aktionen zu Weihnachten und Ostern und viele weitere Veranstaltungen sollen das Miteinander stärken und die Mitarbeiter auch längerfristig an das Unternehmen binden.