KiKxxl belegt 2. Platz beim „Top Job“-Award 2015

KiKxxl belegt  2. Platz beim „Top Job“-Award 2015

Essen/Osnabrück. In dem seit 2002 ausgerichteten Unternehmensvergleich „Top Job“ hat der Kommunikationsdienstleister KiKxxl mit dem 2. Platz erneut hervorragende Ergebnisse erzielt. Mentor und Bundeswirtschaftsminister a. D Wolfgang Clement hat die vorbildlichsten mittelständischen Arbeitgeber gewürdigt und verlieh der KiKxxl GmbH für eine vorbildliche Personalarbeit bei der Top Job Preisverleihung in Essen das Gütesiegel „Top Job 2015“.

Im Februar 2015 befragte die Universität St. Gallen über 1.600 KiKxxl-Mitarbeiter an den Standorten Osnabrück, Bremen und Dortmund und untersuchte das Personalmanagement des Unternehmens. Das Ergebnis: Die KiKxxl GmbH zählt seit April 2015 zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand und belegt in der Ranking-Liste deutschlandweit den zweiten Platz!

Für den Top Job-Award analysierte das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Bruch mittelständische Unternehmen, die sich Chancen auf die Auszeichnung ausrechnen. Die Wissenschaftler ermittelten dabei die Arbeitgeberattraktivität aus zwei Perspektiven: Zum einen befragten sie die Personalleitungen nach den eingesetzten Methoden und Instrumenten des Personalmanagements. Zum anderen führten sie eine Mitarbeiterbefragung durch. Darin gaben die Arbeitnehmer Auskunft über ihre Zufriedenheit mit der Qualität der Führung, dem Arbeitsumfeld, der Entwicklungsperspektiven und über ihre Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Dienstleistungen.

„Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht das Potential des Mitarbeiters, dessen fachliche und persönliche Weiterentwicklung wir durch Weiterbildungen und Schulungen fördern. Eine strategische Personalarbeit spielt für uns dementsprechend eine große Rolle“ erläutert Geschäftsführer Andreas Kremer das Personalkonzept bei KiKxxl. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Mitarbeiter das durch die Tob Job Umfrage bestätigt haben. Es zeigt uns, dass viele Maßnahmen auch bei den Mitarbeitern ankommen und wirken. Das ist uns wichtig.“ Personalleiterin Sabine Müller-Wöhrmann bestätigt: „Über die Auszeichnung als Top-Arbeitgeber bin ich unglaublich stolz. Doch ohne ein derart starkes Team, wie wir es hier bei KiKxxl sind, hätten wir dieses Ziel nicht erreicht.“

Das Studienergebnis der St. Gallen bestätigt, dass KiKxxl seinen Mitarbeitern dauerhafte berufliche Perspektiven bietet. „Der Lebenslauf hat kaum Einfluss auf die Einstellungschancen,“ so Marketingleiterin Dorina Guss. „Für Quereinsteiger, Langzeitarbeitslose und Menschen ohne Schulabschluss steht unsere Tür und die Chance auf Erfolg genau so offen, wie für jeden anderen auch. Die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter wird nicht nur durch ein Gehalt belohnt, welches über dem Branchendurchschnitt liegt, sondern zusätzlich mit einem Bonussystem, zwei Urlaubstagen mehr als üblich und einer Vielzahl an Benefits, wie z.B. der Mitgliedschaft bei HanseFit, WeightWatchers@Work-Kursen, oder einem Masseur, der den Mitarbeitern wöchentlich während der regulären Arbeitszeit zur Verfügung steht.“

Mit dem TOP JOB Award 2015 wird KiKxxl bereits zum vierten Mal als Top-Arbeitgeber für seine Unternehmenskultur ausgezeichnet. Am 26. Juli nahmen Andreas Kremer, Dorina Guss und Sabine Wöhrmann die Auszeichnung in Essen entgegen. Alle „Top Job“-Unternehmen werden auf der Website www.topjob.de und in dem von Bruch und Clement heraus-gegebenen Buch „TOP JOB – Die besten Arbeitgeber im Mittelstand“ präsentiert. Organisiert wird die Initiative von der Überlinger Mittelstandsexpertin compamedia GmbH.

 

 

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 vergibt compamedia das „Top Job“-Qualitätssiegel für vorbildliche Personalarbeit an Mittelständler. Für Arbeitgeber ist die Auszeichnung ein wirkungsvolles Instrument bei der Suche nach Fach- und Führungskräften sowie für die strategische Organisationsentwicklung. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement. Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung, Kooperationspartner sind monster.de, hrm.de, meinestadt.de sowie die Messen „Personal“ und „Zukunft Personal“.

 

compamedia – Mentor der besten Mittelständler

Die 1993 gegründete compamedia GmbH organisiert mit 20 Mitarbeitern die bundesweiten Unternehmensvergleiche „Top 100“, „Top Job“ und „Top Consultant“ und hat die Wirtschaftsinitiative „Ethics in Business“ ins Leben gerufen. Sie begleitet und prämiert damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Innovation, Personalmanagement, Beratung und unternehmerische Verantwortung Hervorragendes leisten. compamedia arbeitet bei den Projekten mit namhaften Universitäten zusammen. Quelle: compamedia GmbH, Stand Dezember 2012

Share