Erbsenzähler, Spießer, Zahlenmuckel, Mathe-Leistungskurs, Kontrollettis…

Erbsenzähler, Spießer, Zahlenmuckel, Mathe-Leistungskurs, Kontrollettis…

Es gibt viele Spaßbegriffe für die Kolleginnen und Kollegen in der Buchhaltung und im Controlling. Doch was machen die eigentlich? Meistens kriegt man ja nicht viel von ihnen mit, aber jeder von unseren Mitarbeitern hat indirekt Berührungspunkte mit ihnen. Das beste Beispiel dafür ist, wenn monatlich die Löhne, Gehälter und Boni überwiesen werden. Denn die gesamte Lohn- und Bonusabrechnung läuft an dieser Stelle zusammen. Hier kommt es auch mal zu Rückfragen oder Unklarheiten oder auch Fehlern, die wir dann klären.

Daneben gibt es noch viele andere Tätigkeiten wie die ordnungsgemäße Finanzbuchhaltung, die nach gesetzlichen Vorgaben eine saubere Dokumentation über die gesamte finanzielle Situation von KiKxxl sicherstellt.

Auch das Bereitstellen von täglichen Umsatzzahlen für die Führungskräfte ist ein großer Arbeitsbereich. Dadurch erhalten die Geschäftsführung und die Führungskräfte Infos darüber, wie gut (oder auch mal nicht so gut) es in den jeweiligen Bereichen läuft. Es wird geschaut wo welche Umsätze gemacht werden, und auch wo welche Kosten anfallen. Das ist ebenfalls ein großer Tätigkeitsbereich. Weitere Aufgabengebiete sind z.B. Unternehmensplanung, Datenpflege und Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Behörden.

Die Zahlen sind also ein zentraler Teil der Arbeit im Controlling und der Buchhaltung, aber eben nicht nur. 🙂