10 Jahre MAV – ein Rückblick

10 Jahre MAV – ein Rückblick

Eine Mitarbeitervertretung, kurz MAV, ist eine freiwillig gebildete Vereinigung von Arbeitnehmern mit sozialer und berufspolitischer Zielsetzung. Die Aufgabe der MAV ist die Wahrung und Förderung der Arbeitnehmerinteressen bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen.

Auch KiKxxl hat eine MAV, die bereits 2007 gegründet wurde. Sie besteht über alle Standorte verteilt aus 15 Vertretern, die in einer geheimen Wahl alle drei Jahre neu gewählt werden müssen. Jeder Mitarbeiter, der mindestens ein halbes Jahr bei KiKxxl beschäftigt ist, kann sich als Mitarbeiter-Vertreter aufstellen lassen und gewählt werden.

Doch wie hat alles angefangen, wer waren die ersten MAVins bei KiKxxl und welche Ziele wurden anfangs umgesetzt? In diesem Artikel geben wir einen kleinen Rückblick auf die Anfänge der KiKxxl-MAV und einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Was war eigentlich vor 10 Jahren anders bei KiKxxl? 2007 wurden in Osnabrück noch Mitarbeiter für das Team 500 gesucht und die Einstellung unseres 500. Mitarbeiters war für uns ein echter Grund zum Feiern. Die KiKxxl-Partys fanden noch im KiKxxl-Gebäude statt, überschaubar und eher gemütlich. Heute sind wir ein Unternehmen mit 5 Standorten und gut 1.800 Mitarbeitern. Partys feiern wir zwar immer noch, aber diese finden nun in einem wesentlich größeren Rahmen statt.

Die MAV hat sich seither für die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingesetzt und aktiv an der Entwicklung von KiKxxl mitgearbeitet. So wurden mit den Jahren viele Verbesserungen mit auf den Weg gebracht, die die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsumfeld verbesserten. Darunter gravierende Verbesserungen für Mitarbeiter, wie zum Beispiel frei verfügbare Pausen, Samstagsarbeitszeit nur von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, zusätzliche Urlaubstage für lange Betriebszugehörigkeit oder die hausinterne Weiterbildungsmaßnahme „Steps“. Aber auch viele kleinere Verbesserungen, die den Arbeitsalltag einfacher gestalten, darunter; persönliche Headsets, Schließfächer für Wertgegenstände, ein Bonus für den Inbound oder die Kindernotfallbetreuung.

Und auch für das kommende Jahr sind schon neue Benefits für Mitarbeiter geplant. So werden ab 2018 die Zeitverträge für sozialversicherungspflichtige Neueinstellungen auf die Dauer von 2 Jahren erhöht. Und auch für unsere Bestandmitarbeiter werden ab 2018 alle sozialversicherungspflichtigen Verträge je nach bestehender Vertragslaufzeit bei Vertragsverlängerung ab einem Jahr auf ein weiteres Jahr verlängert und Verträge ab 1,5 Jahren gehen in die Unbefristung.

Die MAV schlägt also zusammenfassend die Brücke zwischen Arbeiternehmer und Arbeitgeber und wird es auch weiterhin mit vollem Einsatz tun. Mitarbeiter dürfen sich also auch in nächster Zeit auf weitere Neuerungen und zusätzliche Benefits freuen.